free responsive site templates

SEPA Lastschriftoptimierung mit SEPax

Die meisten Unternehmen haben eine Hauptbankverbindung – ihre „Hausbank“ – und wickeln den Zahlungsverkehr ausschließlich über diese Bank ab.

Bei Lastschriften führt dies allerdings zu vier großen Nachteilen:
• die Abwicklungszeit verlängert sich, weil die Bundesbank als Abwickler genutzt wird
• die Kosten für Rücklastschriften sind hoch und unverhandelbar
• SEPA Regularien müssen zwingend eingehalten werden und
• das Verfahren ist nicht 24/7/365 verfügbar

Mobirise

Unternehmen mit einer Multibankstrategie unterhalten bei mehreren Banken (-gruppen) ein Konto und reichen Lastschriften dort ein, wo der Kunde sein Konto führt.

Mobirise

Durch diese direkte Einreichung wird die Transaktion bankintern – ohne die Zwischeninstanz Bundesbank – abgewickelt. Damit unterliegt sie auch nicht mehr zwingend den SEPA Regeln und die Information über eine Rücklastschrift (z.B. wg. Unterdeckung) liegt meist unmittelbar vor.

Eine Rücklastschrift verursacht auch keine „Fremdbankgebühr“ mehr, sondern ist eine bankinterne Angelegenheit mit verhandelbaren Gebühren.
SEPax  ist ein bankenunabhängiges Transaktionsmanagement System mit dem Unternehmen alle nötigen Sortierungen, Konvertierungen, Validierungen sowie Verteil- und Konsolidierungsaufgaben für eine Multibankstrategie einfach umsetzen können.

Minimale Laufzeiten, ein hoher Automatisierungsgrad, STP und besonders die Kostenminimierung bei Bankgebühren werden mit SEPax ohne Änderung an den Schnittstellen des Unternehmens möglich.